Forschungsstelle Werteerziehung und Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Werte in Europa: Deutschunterricht europäisch gestalten”

Blockseminar in Udine

14.10.2019 – 18.10.2019

brueckensteine_europa


Der Blick auf das „Projekt Europa“ (Patel) ist unterschiedlich motiviert: Er erfolgt aus technischer, politischer und emotionaler Perspektive. Äußerungen reichen von euphorischen Bekenntnisse bis hin zu Krisendiagnosen, deren Ausgangspunkt in vielen Fällen Kontroversen über Wertefragen und Identität(en) bilden. Das vom DAAD geförderte Projekt "Werte in Europa" (WIE) der Forschungsstelle für Werteerziehung und Lehrerbildung an der LMU München unternimmt es im exemplarischen Sinn, gemeinsam mit dem italienischen Partner (Deutschlehrer_innenbildung an der Universität Udine) diese europäischen Diskurse aufzugreifen und für den Deutschunterricht fruchtbar zu machen.

Dazu rücken Fragen des gegenseitigen Verstehens unterschiedlicher, kulturell gewachsener Vorstellungen in Europa mittels literarischer Texte in den Blick. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der literarischen Ausformung europäischer Identität(en) und Wertvorstellungen: Europas Geschichte erzählt sich in Geschichten. Ergebnisse der Überlegungen dienen als Ansatzpunkt für die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für das Fach Deutsch. Zudem werden die in einem ersten Blockseminar im Juni 2019 konzipierten Materialien im Herbst 2019 erprobt und über das bereits etablierte, phasenübergreifende Fortbildungsformat der Brückensteine am 27. November 2019 in eine breitere Öffentlichkeit getragen. Hierzu besteht eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung. 

Die konkrete Ausarbeitung des Vorhabens erfolgt während einer Blockseminarwoche mit deutschen und italienischen Teilnehmer_innen vom 14. bis 18. Oktober 2019 in Udine und Triest. Die praktische Umsetzung wird im Anschluss daran an Grund- und Mittelschulen sowie Realschulen, beruflichen Schulen und Gymnasien in München und Umgebung erfolgen. Vorausgesetzt werden das Interesse an den oben skizzierten Fragestellungen sowie die aktive Mitarbeit bei der Erstellung von Unterrichtmaterialien. Es besteht auch die Möglichkeit, Zulassungsarbeiten oder andere Qualifikationsarbeiten im Projekt zu schreiben.